Verein / "In eigener Sache" / Sportwochenende 2022

05.07.2022

Nachlese - Das war das Sportwochenende 2022

 

Nach zwei Jahren Zwangspause fand am vergangenen Wochenende endlich wieder einer der festen Bestandteile des Gimperner Veranstaltungskalenders, das Sportwochenende des TSV Obergimpern, statt, und Eines kann man vorwegnehmen: Es war wieder ein voller Erfolg, was nicht nur an den Besucherzahlen und der sehr guten Stimmung an allen drei Veranstaltungstagen deutlich abzulesen war.
Drei Tage Sportwochenende - das sind nicht nur eine handvoll Leute, die für ein paar Stunden am Grill stehen, Getränke ausschenken oder die nächsten Partien des Spielplans ansagen. Wenn der Besucher diesen Eindruck gewinnt, dann lief und läuft alles geräuschlos. Und wenn alles geräuschlos läuft, dann haben wir alles richtig gemacht. Was der Besucher aber nicht sieht und wovon er meistens auch nichts wissen kann, sind die vielen Stunden der Planung und Vorbereitung, sind die vielen unbemerkten Handgriffe auch während der Veranstaltungstage. All dies funktioniert nicht ohne den unermüdlichen Einsatz aller, die vor, während und nach diesen großen drei Tagen ihre Zeit geopfert haben, um zum Gelingen beizutragen. An dieser Stelle geht daher zuallererst ein Dank an alle Beteiligten, die vor und hinter den Kulissen, die davor, dazwischen und danach ein großartiges Sportwochenende möglich gemacht haben!

Freitag, 1.7.: Neunmeterturnier

Den traditionellen Auftakt machte am Freitagabend das Neunmeterturnier, an dem sage und schreibe 25 (!) Teams teilnahmen, darunter viele alte Bekannte aber auch neue Gesichter. Bereits hier war die Besucherzahl beachtlich, und die Diensthabenden nicht nur an Getränkeausschank und Grill konnten sich über mangelnde Arbeit nicht beklagen. Am Ende standen sich im Finale zwei langjährig aktive Teams, "Schnitzel mit Brot 5,80" und "Gimpern's Most Wanted", gegenüber, und es wurde ein knapper 5:6-Sieg für die Letztgenannten. Und auch lange, nachdem das Finale ausgetragen und der Sieger gekürt war, wurde am Dreschplatz noch gefeiert.

Fotostrecke: Neunmeterturnier

Über der Rasenkante ist Ruh...

... noch! Gut eineinhalb Stunden vor der Eröffnung des Neunmeterturniers warten die perfekt hergerichteten Spielfelder und "Verweilmöglichkeiten" auf ihre Teilnehmer und Gäste.

 

Ein buntes Mannschaftsfeld und gute Stimmung unter den zahlreichen Gästen machten das Neunmeterturnier auch 2022 zu einem gelungenen Auftakt des TSV-Sportwochenendes:

Samstag, 2.7.: Turniere der E-, D- und B-Jugend

Auch der Samstag des "SportWE 2022" hatte mit gut zehn Stunden Turnierbetrieb wieder das längste Programm von allen drei Tagen zu bieten. Am Vormittag eröffneten zwölf Mannschaften der E-Jugend das Geschehen. Nach vielen sehenswerten Partien in zwei Gruppen konnte am Ende der TSV Neckarbischofsheim den Turniersieg nach Hause tragen.

Ab Mittag kämpften dann sieben D-Jugend-Mannschaften um den Pokal. Der einheimische TSV hatte hier zwar seine Szenen, konnte am Ende mit drei Unentschieden und drei Niederlagen aber natürlich nicht vorne mitspielen. Der Turniersieg ging hier an den VfB Bad Rappenau, gefolgt von Union Heilbronn und der ersten Mannschaft der Sportfreunde Haßmersheim.

In einer wohlsortierten, aus fünf Teams bestehenden Runde fand dann am späten Nachmittag das B-Jugend-Turnier statt. Im Modus jeder-gegen-jeden und jeweils 30min Spielzeit bekamen die Zuschauer sehr unterhaltsame Fußballkost bei einem recht dichten Leistungsniveau geboten. Dies spiegelte auch der Tabellenendstand wider: Die ersten drei Teams lagen da punktgleich, die zweit- und drittplatzierten sogar mit gleicher Tordifferenz. Und so kam es, daß die Gastgeber, wenn auch mit fremder Hilfe, ein ungeschriebenes Gesetz brachen, wonach die Gastgeber niemals ihr eigenes Turnier gewinnen dürfen. Vor den eigentlich zwei zweitplatzierten SG Steinsberg und SpVgg Oedheim holte sich der TSV Obergimpern also den Pokal, und auch die Torjägerkanone blieb in Obergimpern.

Als Randnotiz sei an dieser Stelle auch der faire Sportsgeist der SpVgg Oedheim erwähnt. Punkt- und Tordifferenzgleich mit der SG Steinsberg verzichtete Oedheim auf das Ausspielen des zweiten Platzes durch Elfmeterschießen, und so wurde der "formale" zweite Platz letztlich nur per Münzwurf zu Gunsten der gleichstarken Steinsberger bestimmt.

Fotostrecke: Turniere der E-, D- und B-Jugend

Bereits am Samstagmorgen war die "Krebsbacharena" wieder gut besucht, und am Mittag fieberten Spielerinnen und Spieler sowie die zahlreichen Gäste dem ersten Höhepunkt des Tages entgegen: Der Siegerehrung des E-Jugendturniers:

Heiß begehrt: Die ersten Pokale und die erste Torjägerkanone wurden in der E-Jugend vergeben.

Locker bleiben, auch wenn der Ansturm mal größer ist - Die Teams an Grill, Getränke- und Kuchentheke haben alles im Griff:

Schöne Aktionen, sehenswerte Szenen - Im D-Jugend-Turnier haben die Gastgeber nach Kräften gekämpft, aber Tore blieben Mangelware, und so hatte unser Team am Ende mit dem Kampf um die Pokale leider nichts tun:

Auch zum Abschluß des D-Jugend-Turniers ließen es sich Jugendleiter Philipp Funk und stellvertretender Jugendleiter Michael Maisch nicht nehmen, alle Teilnehmer persönlich zu ehren:

Höhepunkt eines langen Turniertages: Die Spiele um die B-Jugend-Pokale

Der Pokal des Turniersiegers und die Torjägerkanone bleiben in Obergimpern - Aus sportlicher Sicht hat der TSV in einem Teilnehmerfeld mit dichtem Leistungsniveau keine Geschenke verteilt:

Sonntag 3.7.: F-Jugendspieltag und Bambini-Spielfest

Getreu der Devise "Unsere Kleinsten sind die Größten" gehörte der Abschluß des Sportwochenendes den jüngsten Kickerinnen und Kickern. Zwölf F-Jugend-Mannschaften spielten morgens in zwei Gruppen gegeneinander, und am Ende vieler starker Begegnungen konnte jede Mannschaft eine Urkunde und jede Spielerin und jeder Spieler einen kleinen Pokal als Andenken an einen gelungenen Spieltag in Empfang nehmen.

Beim anschließenden Bambini-Spielfest traten elf Mannschaften in zwei Gruppen gegeneinander an, und hier hatten die Kleinsten nicht nur sichtlich Spaß am Spiel, sondern konnten auch eindrucksvoll unter Beweis stellen, was sie schon draufhaben. Für gute Unterhaltung sorgten verschiedene Spielstationen, und für das leibliche Wohl war auch an diesem letzten Veranstaltungstag zum Beispiel mit Leckerem vom Grill, Kaffee, Kuchen und den längst berühmt gewordenen TSV-Spezialitäten, dem selbstgemachten Eiscafé und Eisschokolade, gesorgt. Zum Abschluß des Bambini-Spielfestes und somit des Sportwochenendes ließ es sich Turnierkoordinator und Jugendleiter a.D. Helge Binder nicht nehmen, sich persönlich bei den Kindern für ihre Teilnahme zu bedanken, bevor auch die Jüngsten von unseren Jugendleitern einen kleinen Pokal überreicht bekamen.

Fotostrecke: F-Jugend-Spieltag und Bambini-Spielfest

Auch am Sonntag war bei den Wettbewerben der Kleinsten viel los...

... und auch die "Schatten-Lounge" (letztes Bild) erfreute sich am letzten Turniertag großer Beliebtheit bei Spielern, Betreuern und Gästen.

 

Für Spaß und Abwechslung zwischen den Fußballspielen sorgten verschiedene Spielstationen:

Erster Höhepunkt am Sonntag - Die Siegerehrung nach dem F-Jugend-Turnier:

Der letzte große Programmpunkt an einem langen Sportwochenende - Das Bambini-Spielfest:

Hatte ein bißchen was von Abschlußfeiern olympischer Spiele: Turnierkoordinator Helge Binder bei der Siegerehrung und Verabschiedung der Bambini:

Am Ende bleibt eigentlich nur noch Folgendes zu sagen: Es waren großartige drei Tage, die zahlreichen Helfern einiges abverlangt haben, und deren Einsatz mit Geld nicht zu bezahlen ist - doch die Rückmeldungen so mancher Teilnehmer und Besucher geben uns recht: Es hat sich wieder gelohnt, alles zu geben, um eine Veranstaltung auf die Beine zu stellen, die einer Wiederholung im kommenden Jahr würdig ist.

Zahlen, Daten, Fakten - Turnierstatistik

 

Neunmeter-Turnier

Anzahl Teams: 25 (5 Gruppen zu je 5 Teams, ca. 130 Teilnehmer)

Ausgetragene Begegnungen (Vorrunde bis Finale): 66

Turnierdauer: ca. 3,5h

Begegnung mit der höchsten Torzahl: Halbfinale 1: Tennisverein Obergimpern vs. Schnitzel mit Brot 5,80 11:12

Turniersieger: "Gimpern's Most Wanted"

2.-4.-Platzierte: Schnitzel mit Brot 5,80, Zwote, Tennisverein Obergimpern

 

E-Jugend-Turnier

Anzahl Mannschaften: 12

Turniermodus: Jeder-gegen-jeden in zwei Gruppen

Spieldauer: 1x10min

Turnierdauer: ca. 2,5h

Anzahl Spiele: 30

Turniersieger: TSV Neckarbischofsheim I

 

D-Jugend-Turnier

Anzahl Mannschaften: 7

Turniermodus: Ligamodus (jeder-gegen-jeden)

Spieldauer: 1x10min

Turnierdauer: ca. 2,5h

Anzahl Spiele: 21

Abschlußtabelle:

1. VfB Bad Rappenau, 14 Pkt, 9:3 Tore

2. Union Heilbronn, 13 Pkt, 8:2 Tore

3. SpFr Haßmersheim I, 9 Pkt, 4:4 Tore

4. TSV Reichartshausen, 6 Pkt, 3:6 Tore

5. SpFr Haßmersheim II, 5 Pkt, 2:4 Tore

6. FSV Schwaigern, 4 Pkt, 2:5 Tore

7. TSV Obergimpern, 3 Pkt, 1:5 Tore

 

B-Jugend-Turnier

Anzahl Mannschaften: 5

Turniermodus: Ligamodus (jeder-gegen-jeden)

Spieldauer: 1x30min

Turnierdauer: ca. 5h

Anzahl Spiele: 10

Abschlußtabelle:

1. TSV Obergimpern, 7 Pkt, 4:2 Tore

2. SG Steinsberg, 7 Pkt, 3:2 Tore

3. SpVgg Oedheim, 7 Pkt, 3:2 Tore

4. SGM Sulmtal, 5 Pkt, 3:3 Tore

5. FC Hirschhorn, 1 Pkt, 3:7 Tore

 

F-Jugend-Spieltag

Anzahl Mannschaften: 12

Turniermodus: Jeder-gegen-jeden in zwei Gruppen

Spieldauer: 1x10min

Turnierdauer: ca. 2,5h

Anzahl Spiele: 30

 

Bambini-Spielfest

Anzahl Mannschaften: 11

Anzahl Spiele: 25

Spieldauer: 1x10min

Turnierdauer: ca. 2,5h

Aktuelles

17.12.22: 13. Erwin-Ruess-Gedächtnisturnier, Mühltalhalle Bad Rappenau

Tanzgruppe sucht Nachwuchs!

... lade Modul ...

TSV Obergimpern auf

 

fupa.net

fussball.de

Facebook

meine.Stimme.de

Besucher seit dem 16.10.2017:

Druckversion | Sitemap
© TSV Obergimpern 2017